Majestätisch und geheimnisvoll

Te Deum und Orgel-Symphonie in Landsberg

Ein großes Oratorienkonzert mit Chor und Orchester findet auch in diesem Herbst in Landsberg am Lech statt, heuer am 11. Oktober um 19 Uhr. Dann werden in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt die Orgel-Symphonie von Camille Saint-Saëns und das „Te Deum“ von Hector Berlioz aufgeführt. In beiden Werken erhält die Orgel eine gewichtige Stimme als solistisches Orchesterinstrument.

Aufgeführt wird als Hauptwerk des Abends das „Te Deum“ von Hector Berlioz, ein ergreifendes Werk von monumentalem Pathos. Es musizieren der „Landsberger Oratorienchor“ sowie der „Landsberger Kinder- und Jugendchor“ zusammen mit dem Orchester „Symphony Prague“ unter Leitung von Johannes Skudlik. Das große Solo „Te ergo quaesumus“ singt der Tenor Dominik Wortig, ein international erfahrener Sänger mit Konzert- und Opern-Erfahrung, u.a. an der Mailänder Scala.

Eine gewichtige Stimme im Orchester hat bei Berlioz‘ Te Deum unter anderem die Orgel. Der Aufführung des Oratoriums wird Johannes Skudlik daher passenderweise die„Orgelsymphonie“ von Camille Saint-Saëns voranstellen. Orgelsolist in beiden Werken am großen Instrument der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt ist Jürgen Geiger.

Die weiteren Ausführenden sind der Tenorsolist Dominik Wortig, der Landsberger Oratorienchor sowie der Landsberger Kinder- und Jugendchor (Einstudierung: Marianne Lösch). Johannes Skudlik leitet das Orchester Symphony Prague.
Ein Teil der Eintrittsgelder kommt der Benefizaktion „Kartei der Not“ zugute.

Informationen über www.landsbergerkonzerte.de

TED A6 Info

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s