Majestätisch und geheimnisvoll

Te Deum und Orgel-Symphonie in Landsberg

Ein großes Oratorienkonzert mit Chor und Orchester findet auch in diesem Herbst in Landsberg am Lech statt, heuer am 11. Oktober um 19 Uhr. Dann werden in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt die Orgel-Symphonie von Camille Saint-Saëns und das „Te Deum“ von Hector Berlioz aufgeführt. In beiden Werken erhält die Orgel eine gewichtige Stimme als solistisches Orchesterinstrument.

Aufgeführt wird als Hauptwerk des Abends das „Te Deum“ von Hector Berlioz, ein ergreifendes Werk von monumentalem Pathos. Es musizieren der „Landsberger Oratorienchor“ sowie der „Landsberger Kinder- und Jugendchor“ zusammen mit dem Orchester „Symphony Prague“ unter Leitung von Johannes Skudlik. Das große Solo „Te ergo quaesumus“ singt der Tenor Dominik Wortig, ein international erfahrener Sänger mit Konzert- und Opern-Erfahrung, u.a. an der Mailänder Scala.

Eine gewichtige Stimme im Orchester hat bei Berlioz‘ Te Deum unter anderem die Orgel. Der Aufführung des Oratoriums wird Johannes Skudlik daher passenderweise die„Orgelsymphonie“ von Camille Saint-Saëns voranstellen. Orgelsolist in beiden Werken am großen Instrument der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt ist Jürgen Geiger.

Die weiteren Ausführenden sind der Tenorsolist Dominik Wortig, der Landsberger Oratorienchor sowie der Landsberger Kinder- und Jugendchor (Einstudierung: Marianne Lösch). Johannes Skudlik leitet das Orchester Symphony Prague.
Ein Teil der Eintrittsgelder kommt der Benefizaktion „Kartei der Not“ zugute.

Informationen über www.landsbergerkonzerte.de

TED A6 Info

Let’s Talk Music

Neue Gesprächskonzerte in der Stadtwaage

Claudia Janet Birkholz, Pianistin und Dozentin für Neue Musik an der HfK Bremen und Vorsitzende des Vereins „realtime – Forum Neuen Musik“, lädt zu einer neuen Konzertreihe in die Stadtwaage Bremen. „Let’s Talk Music“ heißt das Format, das sich als KonzertClub mit Talkrunde versteht. Dreimal im Jahr wird Birkholz von nun an Neue Musik spielen, sich mit Gästen unterhalten und Fragen des Publikums beantworten. Das erste Gesprächskonzert beginnt am Donnerstag, 1. Oktober, 19 Uhr in der Stadtwaage Bremen. Mit Werken von John Cage, George Crumb, Jamilia Jazylbekova u.a.

Dass es viele Fragen zur Neuen Musik und zum jeweiligen Thema des Abends geben wird, ist Claudia Janet Birkholz sicher: „Neue Musik ist anders und spannend. Und wenn wir darüber sprechen und sie hören, dann wird sie das Publikum elektrisieren.“
Spannende Gäste und Gespräche aus allen Bereichen der Neuen Musik – sowie stets ein neues Thema kennzeichnen das Format, das mit live gespielter Musik für eine besondere Atmosphäre sorgt.

Das erste Thema im Oktober heißt „Mysterious Adventure“ und der erste Gast ist die in Kasachstan geborene Komponistin Jamilia Jazylbekova. Ihre Werke wurden bei renommierten Festivals in mehreren Ländern Europas, Asiens, in Kanada sowie in der USA aufgeführt, unter anderem von Orchestrutopica, Nouvel Ensemble Modern, Remix Ensemble, Arditti Streichquartett, Ensemble Modern, Klangforum Wien, Diotima Streichquartett und Leipziger Streichquartett.

Am Ende des Gesprächskonzerts können die Zuschauer Fragen an die Künstlerinnen stellen, die sie auf Fragekarten notieren – von neugierig bis anonym.

Karten für das Gesprächskonzert gibt es zu 16 / 8 (erm.) Euro an der Abendkasse oder über info@realtime-forum.de.

Die nächsten Gesprächskonzerte finden am 4. Februar und 3. Juni. 2016 in der Stadtwaage statt.

In Kooperation mit der Sparkasse Bremen.

Clubkonzert_Oktober

ClaudiaJanetBirkholz_96

Claudia Janet Birkholz

jamilia_jazylbekova

Jamilia Jazylbekova