Orgelsommer in Landsberg

Organisten aus ganz Europa

Bereits zum 29. Mal begrüßt die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt hervorragende Organisten aus Europa zum Orgelsommer in Landsberg am Lech. Das besondere Instrument erklingt auch in diesem Jahr jeden Samstag 11.15 Uhr unter den Händen und Füßen der Musiker von Juni bis September.

Organisten aus ganz Europa zeigen ab kommenden Samstag an der großen Orgel ihr Können, indem sie Werke auswählen, die ihnen am Herzen liegen oder ihre Heimat repräsentieren. Zu hören sind ganz unterschiedliche Programme, die Buxtehude, Bach oder Händel in den Mittelpunkt stellen, ebenso Reger oder die französischen Romantiker von Franck bis Duruflé sowie ungarische, polnische oder auch englische Komponisten. Besonders aber in diesem Jahr ist die zeitliche Spannbreite der Kompositionen, die Werke aus den letzten drei Jahrhunderten umfasst wie auch zahlreiche zeitgenössische Orgelmusik und eine Welturaufführung der Pop Toccata von Paolo Bougeat am 26. Juli.

Zum Auftakt spielt Marco Lo Muscio aus Rom am 28. Juni Zeitgenossen wie Wilscher, Pärt oder Wakemann, vor allem aber seinen eigenen Zyklus über die „Visions from Minas Tirith“, die in Gandalfs Welt entführen.

Nach zwölf Matineen mit Musikern und Werken der unterschiedlichsten Länder und stilistischen Strömungen – nachzulesen im Programmheft und auf der Homepage – wird der Orgelsommer am 13. September mit dem St. Galler Organisten Willibald Guggenmos zu Ende gehen, der wie seine Kollegen das Orgelpublikum in diesem Sommer ungewöhnlich spannende Musik hören und entdecken lässt.

weitere Informationen unter: landsbergerkonzerte.de

Logo OSo 2014-klMarco Lo Muscio fb

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s