Orgelsommer in Landsberg

In der Landsberger Stadtpfarrkirche Himmelfahrt befindet sich eine der besten Orgeln Deutschlands. Das Instrument gibt dem Organisten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, Musik aller Stilepochen werkgetreu zu interpretieren.
Die Landsberger Orgel ist immer wieder Ziel von orgelkundlichen Fahrten aus ganz Europa. Ihr prachtvolles historisches Gehäuse mit dem reichen Figurenschmuck gilt als herausragendes Beispiel des barocken Orgelprospekt-
baus. Seit 1983 haben zahlreiche renommierte Organisten und Organistinnen aus der ganzen Welt auf dem Instrument konzertiert und für den guten Ruf unserer Orgelkonzerte in der Fachwelt und beim Publikum gesorgt.

 

banner_240x195_orgelsommer2013_1

 

28. Landsberger Orgelsommer 2013
jeweils samstags um 11.15 Uhr in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt
Hier gastierten die besten Organisten Europas:

22. Juni     Giuliana Maccaroni und Martino Porcile (Pesaro): Orgel vierhändig
29. Juni     Franz Hauk (Orgel) und Christoph Well (Trompete u.a.)
06. Juli      Donato Cuzzato (Treviso)
13. Juli      Wladimir Matesic (Bologna)
20. Juli      Juan de la Rubia (Barcelona)
27. Juli      Angelo Castaldo (Neapel)
03. Aug.    Andrzej Chorosinski ( Warschau)
10. Aug.    Jean-Christophe Geiser (Lausanne)
17. Aug.    Fabio Macera (Rapallo)
24. Aug.    Hans Ole Thers (Kopenhagen)
31. Aug.    Luciano Zecca (Lecco)
07. Sept.   Nikolai Gersack (Friedrichshafen)
14. Sept.   David Briggs (London)

 

PR-Kultur betreut PR, Marketing und Werbung.

Weitere Informationen finden Sie hier: Landsberger Konzerte

Advertisements

Finale des Literaturwettbewerbs in der Kunsthalle Bremen

Am Samstag Abend ging in der Kunsthalle Bremen der Literaturwettbewerb mit einem feierlichen Abschluss zu Ende.
Claudia Birkholz am Piano, die Klanginstallation von Anton Wassiljew, die mit zunehmendem Überstreichen der Linie durch die Studierenden der HfK ihre Klangfarben änderte, und die sechs Finalisten sorgten mit Musik und Literatur für einen besonderen Abend und ein besinnlich-furioses Ende des Literaturwettbewerbs!

Wir betreuten den „Wahlabend“, denn das Publikum wählte die folgenden drei Preisträger:

1. Platz: ateliera l s mit Clemens Austen, Knut Lagies und Annemarie Strümpfler und ihrem Text: „Die meisten verschwinden einfach“. Hörstück für drei Stimmen

2. Platz: Laura Müller-Hennig mit ihrem Text: „Liniaturen“

3. Platz: Mirjam Phillips mit dem Text: „Abschied von der Lebenslinie – Tryptichon“

Nachzulesen sind die Texte noch auf der Homepage der Kunsthalle.

Fotos: Rolf Schoellkopf